JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Bitte warten

Wir lassen niemanden allein!

Besonders dann nicht, wenn es mal schwierig wird. Jeder Jugendliche der Friedrich-Kammerer-Gemeinschaftsschule (und künftig mehr und mehr auch alle anderen Ehninger) erhält die Zusage von uns, dass jeder der das möchte und etwas hierfür zu tun bereit ist, mit unserer Unterstützung auch einen Ausbildungsplatz oder einen Platz auf einer weiterführenden Schule bekommt.

Ein wesentliches Element hierbei ist die fitforjob plus - BerufsBeratung.

45 Minuten Beratung - mindestens!

Mindestens einmal kommen alle Jugendlichen der Klasse 8 der Friedrich-Kammerer-Schule zu einem 45-minütigen Beratungsgespräch in den Offenen Raum.

Gemeinsam am Tisch sitzen dann

  • der/ die Jugendliche
  • dessen/ deren Eltern
  • dessen/ deren BerufsPate
  • dessen/ deren Klassenlehrer
  • Berufsberaterin Manuela Keller
  • Schulsozialarbeiterin Franziska Locher

Anhand eines Gesprächsleitfadens und des fitforjob plus-Ordners spricht die Runde über Berufswünsche, Ziele, Praktika, Schwierigkeiten, Selbst- und Fremdeinschätzung, Ideen, Erfahrungen und nächste Schritte des jungen Menschen auf dem Weg in den Beruf.

Am Ende gibt es eine schriftliche Zielvereinbarung. Das Gespräch wird von dem Jugendlichen selbst geleitet.

Berufsberatung der Agentur für Arbeit

Manuela KellerBerufsberaterin

am besten zu erreichen:
Boeblingen.152-(@)arbeitsagentur.de

Ich biete:

  • Ausführliche individuelle Beratung zu allen Themen der Berufswahl und zu weiterführenden Schulen
  • Sprechstunde/Beratungen an der Schule
  • Vermittlung von Ausbildungsstellen
  • Teilnahme an Eignungstestverfahren in Zusammenarbeit mit dem Berufspsychologischen Service der Agentur für Arbeit 

Weitere Infos unter:

www.arbeitsagentur.de

Ein seit Jahren wichtiger Partner ist für uns die Berufsberatung der Agentur für Arbeit in Böblingen. Berufsberaterin Manuela Keller kommt regelmäßig zu uns nach Ehningen. 

Zunächst macht sie sich in der gesamten Klasse 8 bekannt. Sie spricht mit den Jugendlichen über den Berufswahl-Prozess und stellt die Angebote der Berufsberatung vor.

Gemeinsam mit ihrem Klassenlehrer besuchen die Jugendlichen einige Wochen später das Berufsinformationszentrum (BIZ) in Stuttgart. Dort informieren sie sich an modernen Multimedia-Terminals über verschiedene Berufe und haben die Möglichkeit, eine computergestützte Selbsteinschätzung zu machen.

Jeder Jugendliche erhält die Kontaktdaten der Berufsberaterin, mit der Möglichkeit, sich einen Beratungstermin für ein individuelles Gespräch geben zu lassen.

Hier geht es zum Anmeldeformular:

Auch die Eltern sowie BerufsPaten werden an einem ElternInfo-Abend (fitforjob plus - ElternInfo) über Unterstützungsangebote der Agentur für Arbeit informiert.

Auf zur Schulsozialarbeit!

Jeder Jugendliche kann jederzeit den Kontakt zu Schulsozialarbeiter Jörg Hanselmann aufnehmen: persönlich, per Email, telefonisch, in Facebook,...

Gemeinsam mit dem jungen Menschen und mit Hilfe des fitforjob plus-Ordners wird der Sozialarbeiter die aktuelle Berufswahl-Situation zunächst analysieren und "Knackpunkte" identifizieren. Im Gespräch werden Wünsche, Ziele und Vorstellungen des Jugendlichen erörtert und auf Machbarkeit ausgelotet. Dann wird er mit dem Jugendlichen konkrete nächste Schritte vereinbaren.

Selbstverständlich können sich auch Eltern, Unternehmer, BerufsPaten und Lehrer an die Schulsozialarbeit wenden.

PraxisPartner für dieses Modul

Infos im Internet

Bildungsforum: InfoportalWebsite des Bildungsforums Landkreis Böblingen mit der Möglichkeit, gezielt nach weiteren Beratungs- und Unterstützungsangeboten zu suchen. 

Berufsinformationszentrum BIZ

Kontaktdaten des Berufsinformationszentrums BIZ in Stuttgart.

Kontakt

Jörg Hanselmann
info(@)fitforjob-plus.de
07034 254283

Seite drucken